Der Ostseestammtisch

Plaudern zwischen Haparanda, Oslo und Rügen

Planungshorizont 14 Tage – Ostseestammtisch im Herbst 2021

Wir wollten uns eigentlich zweimal im Jahr treffen. Das hat auch bis zum zehnten Treffen (sic!) ganz gut geklappt. Inzwischen sind aber drei Treffen pandemiebedingt ausgefallen.

Nun sieht es so aus, als könnte man wieder darüber nachdenken, den Planungshorizont auf mehr als 14 Tage auszudehnen. – Sofern nicht irgendeine wilde Variante den Kahn noch vollends auf Grund setzt.

Anderthalb Jahre später hat aber die Kajüte auch den Eigentümer gewechselt. Ob wir uns dort wie bisher zu ungezwungenen Konditionen treffen können, bleibt noch zu klären. Darum haben wir eine kleine Umfrage zu Ideen und Alternativen zusammengestellt. Es dauert keine fünf Minuten und hilft uns sehr dabei, den auf 14 Tage eingefahrenen Planungshorizont wieder zu erweitern.

Hier geht es zur Umfrage: survey.segeln.social/index.php/142265   Hilf mit, die Zukunft des Ostseestammtischs zu gestalten!

Das letzte Treffen sollte ja schon Mal ein Test für ein neues Konzept werden: Es bleibt unbedingt beim gemütlichen Netzwerktreffen unter Seglern. Der Ostseestammtisch dient weiter als Anlaufpunkt für Neugierige, für Seebären und Seebärinnen. Die Grenzen der Ostsee markieren Oslo, Haparanda, St. Petersburg, Szczecin, Flensburg. Alles dazwischen ist unser Thema. So ganz genau haben wir das aber noch nie genommen. Anderthalb Jahre später scheint das Auflebenlassen der Mischung aus Kennenlernen, Wiedertreffen und leichtem Vortragsprogramm aber sinnvoller denn jeh und somit geht auch die suche nach Geschichten zwischen diesen Grenzen aufs Neue los.

Ahoi

Hinnerk, Christian, Basti

Kein Treffen in Hamburg im Herbst 2020!

Auch 2020 bleiben wir uns treu und begehen mit dem Ostseestammtisch das Saisonende ebenso, wie den Saisonstart. – Nicht!

Rückblende: Anfang März hatten wir einen tollen Sommer auf dem Wasser im Blick. Kurz danach folgten Hafenschließeungen, Augangsangsbeschränkungen und Veranstaltungsverbote. Den Ostseestammtisch im Frühling mussten wir also absagen. Gleiches Schicksal droht sich nun mit voranschreitendem Herbst zu wiederholen. Restriktionen für Treffen werden zur zweiten Corona Welle bereits wieder verschärft und so wäre zwar eine Durchführung in Hamburg im Moment noch gerade eben möglich, jedoch unter strengen Auflagen: Vor allem die Maßgabe „feste Sitzplätze“ und mehr als einen Meter Abstand zum Nachbarn ist für einen Vortragsabend vielleicht noch umsetzbar, für eine Netzwerkveranstaltung aber doch irgendwie nicht angemessen. Vor allem aber rechnen wir mit weiteren Verschärfungen in den kommenden Wochen und sind uns auch bewusst, dass wir eine Verantwortung gegenüber den Teilnehmern haben.

Viele der Reisen, über die wir auf dem Treffen gesprochen hätten, gingen sicher nicht so weit, wie Törns in den zurückliegenden Jahren. Konkret wissen wir von mehreren „Rund Ostsee Törns“, über die wir noch im Herbst 2019 sprachen, die verschoben oder sogar schweren Herzens gänzlich abgesagt wurden, weil persönliche Zeitfenster vermeintlich nur in diesem Jahr gepasst hätten. Auch, wenn Grenzbeschränkungen und Quarantänepflichten das Reisen im Moment erschweren, bleibt aber der Gedanke, ein Schiff segelklar im Hafen liegen zu haben. Das allein stiftet innere Ruhe, auch in Corona-Zeiten. Die Yacht ist im Moment vielleicht kein Fluchtfahrzeug im räumlichen Sinne, mit dem man alles hinter sich lässt und in ein neues Leben aufbricht, aber sie kann ein perfekter Zufluchtsort sein, um der Enge einer Großstadt unter Pandemierestriktionen für einige Stunden oder auch ein Wochenende zu entfliehen. Das geht auch im Winter, vielleicht sogar gerade im Winter, wenn die Motivation, sich eisiger Gischt auszusetzen ohnehin etwas gemindert ist. Darum unser Tipp: Sucht Euch statt Winterlager einen Hafen, der Euch auch in den kommenden Monaten willkommen heißt und genießt die langen Abende an Bord. Denn eines müssen wir leider annehmen: Corona hält Nordeuropa wohl noch eine Weile Griff.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten, guten Rutsch und ahoi, bis zum nächsten Mal!

Hinnerk, Christian & Basti

Seite 1 von 30

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén